Vertragsbedingungen für Kandidaten2018-08-30T08:41:29+00:00

Vertragsbedingungen für Kandidaten

der
Kimberlite Consulting GmbH
Vertreten durch den Geschäftsführer
Roland Lochte
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main

– nachfolgend Auftragnehmerin –

Präambel

  1. Die Auftragnehmerin ist eine Firma im Bereich der Personalberatung mit langjähriger Erfahrung und gefestigten Klientenbeziehungen.
  2. Der Kandidat[1] interessiert sich für neue berufliche Herausforderungen und wendet sich im Rahmen der Stellensuche an die Auftragnehmerin

§1 Maßgebliche Bedingungen

  1. Diese Vertragsbedingungen gelten für den Auftrag zur Vermittlung von Stellen zwischen dem Kandidaten und der Auftragnehmerin.
  2. Die Bezeichnung „Auftrag“ umfasst das Vertragsverhältnis unmaßgeblich des entsprechenden Vertragstyps.

§2 Leistungsumfang

  1. Die Auftragnehmerin informiert den Kandidaten über aktuelle, auf sein Berufsprofil passende Vakanzen. Bei Interesse des Kandidaten, bezüglich der mitgeteilten Stelle, übermittelt die Auftragnehmerin die Daten des Kandidaten an den ausschreibenden Klienten und stellt bei gegenseitigem Interesse den Kontakt zwischen Klienten und Kandidaten her.
  2. Die Auftragnehmerin ist ebenfalls dazu berechtigt, die Daten des Kandidaten einem Kunden zur Verfügung zu stellen und bei Interesse des Kunden dem Kandidaten ein entsprechendes Stellenangebot vorzuschlagen.
  3. Die Auftragnehmerin ist nicht dazu verpflichtet, den Kandidaten über aktuelle Vakanzen zu informieren oder Stellenangebote zu offerieren. Es wird durch die Auftragnehmerin kein wirtschaftlicher Erfolg, insbesondere kein Arbeitsvertragsabschluss zwischen Klienten und Kandidaten oder Kandidaten und Auftragnehmerin geschuldet.

§3 keine Vergütung oder Aufwendungsersatz

  1. Der Kandidat schuldet der Auftragnehmerin keinerlei Vergütung oder anderen Ersatz für getätigte Aufwendungen für die oben genannte Leistung.
  2. Der Kandidat hat gegen die Auftragnehmerin keinerlei Ansprüche auf Aufwendungsersatz oder andere Kosten, die er im Rahmen einer Bewerbung oder eines Bewerbungsgespräches aufwendet.

§4 Laufzeit / Beendigung

Das Vertragsverhältnis besteht für unbestimmte Zeit und kann jederzeit von beiden Parteien mit sofortiger Wirkung beendet werden. Die Kündigung ist schriftlich oder elektronisch gegenüber der jeweils anderen Vertragspartei zu erklären.

§5 Vertraulichkeit / Geheimhaltung

  1. Die Vertragsparteien verpflichten sich gegenseitig zur Geheimhaltung vertraulicher Informationen.
  2. „Vertrauliche Informationen“ im Sinne des Abs. (1) sind alle wirtschaftlichen, technologischen, wissenschaftlichen, patentrechtlichen und anderen internen Informationen der Vertragsparteien bezüglich Geschäftsstrategien, Schutzrechten, Entwicklungen, Produktionen und Verwendung von Informationen der Vertragsparteien, die bereits mitgeteilt wurden oder während der Laufzeit dieses Vertrags mitgeteilt werden.
  3. Von der Verpflichtung zur Geheimhaltung ausgenommen sind solche Informationen einer Vertragspartei,

– die sich schon vor Übergabe durch diese Vertragspartei im Besitz der jeweils anderen Vertragspartei befanden,

– die zum Zeitpunkt der Übergabe bereits öffentlich bekannt waren,

– die nach ihrer Übergabe durch Veröffentlichung oder in sonstiger Weise allgemein bekannt werden, es sei denn, dies geschieht durch eine Verletzung der in dem vorliegenden Vertrag geregelten Geheimhaltungsverpflichtung durch eine der Vertragsparteien.

§6 Datenschutz

  1. Die Daten vom Kandidaten werden für Zwecke der Vertragsbegründung, -durchführung, -beendigung verwendet. Die Weitergabe an Dritte erfolgt insoweit dies zur Vertragserfüllung, wie in § 2 dieses Vertrages beschrieben, erforderlich ist. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz sowie unsere Datenschutzerklärung finden Sie auf unserer Website unter https://www.kimberlite-consulting.com/datenschutz/

§7 Schlussbestimmungen

  1. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.
  2. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird eine solche Bestimmung vereinbart, die im Rahmen des rechtlich Möglichen hinsichtlich Ort, Zeit, Maß und Geltungsbereich dem am nächsten kommt, was von den Vertragsparteien nach dem ursprünglichen Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen gewollt war.
  3. Sollten die Parteien keine Einigung über die neuen Bestimmungen erzielen können, so wird diese durch richterliche Entscheidung im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung herbeigeführt. Gleiches gilt für etwaige Lücken in diesem Vertrag.

[1] In diesen Vertragsbedingungen wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen beiderlei Geschlechts und soll nicht geschlechtsdiskriminierend verstanden werden.

Datenschutzerklärung

Wir messen dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen unsere Internetseite sowie unsere Leistungen anbieten zu können. Gem. Art. 13 DSGVO beschreiben wir in dieser Erklärung, welche Daten wir in welcher Art und zu welchem Zweck und Umfang verwendet werden und welche Wahlmöglichkeiten und Rechte Sie im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben.

Verantwortliche Stelle

Für die Einhaltung des Datenschutzes auf unserer Seite ist die Kimberlite Consulting GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Roland Lochte, Kennedyallee 93, 60596 Frankfurt am Main, verantwortlich. Einen Datenschutzbeauftragten haben wir nicht ernannt.

Für datenschutzrechtliche Anfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Hierzu haben Sie die folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Telefon: 0049 69 580050420
Telefax: 0049 69 580050449
E-Mail: kontakt@kimberlite-consulting.com

Datenerfassung auf unserer Internetseite

a) Server-Logfiles

Insoweit Sie unsere Internetseite https://www.kimberlite-consulting.com aufrufen, werden automatisch Informationen durch Ihren Browser an den Server unserer Internetseite übertragen. Die Speicherung dieser Informationen erfolgt nur kurzzeitig in einem sogenannten Logfile und wird automatisiert gelöscht.

Dies umfasst folgende Daten:

–           Ihre IP-Adresse,
–           Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
–           Name und URL der von Ihnen aufgerufenen Datei,
–           Website, von der aus der Aufruf erfolgt (Referrer-URL),
–           Informationen zu dem von Ihnen verwendeten Browser sowie Betriebssystems,
–           Name Ihres Access-Providers.

Diese Daten werden zum Zwecke der Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und einer komfortablen Nutzung unserer Internetseite sowie zur Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität verwendet.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ergibt sich aus  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO., da wir aus den vorgenannten Zwecken ein berechtigtes Interesse zur Datenerhebung haben. Zudem ergibt sich eine Rechtsgrundlage ebenso aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen.

Die Daten werden nicht dazu verwendet, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b) Kontaktformular / Kommunikation per E-Mail

Auf unserer Seite finden Sie ein Kontaktformular. Hiermit möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, unkompliziert mit uns Kontakt aufzunehmen. Zudem können Sie uns auch per E-Mail direkt anschreiben. Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen möchten, müssen Sie Ihren Namen, Kontaktdaten, Anschrift und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Bei einem Anschreiben per E-Mail erhalten wir zumindest Ihre E-Mail-Adresse. Alle weiteren angegebenen Daten sind optional. Die Datenerhebung erfolgt zum Zwecke der Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Insoweit Ihre Anfrage nicht zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertrages gerichtet ist, haben trotzdem ein berechtigtes Interesse Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten. Insoweit richtet sich die Verwendung der personenbezogenen Daten zu diesem Zwecke nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten. Insoweit Ihre Anfrage sich auf die Geschäftsanbahnung oder -Durchführung richtet, löschen wir Ihre Daten nach unseren unternehmensintern festgelegten Löschungsfristen.

Insoweit Ihre Anfrage auf einen anderen Zweck bezogen ist, löschen wir Ihre Daten nach Bearbeitung, insoweit keine andere rechtliche Grundlage zur Datenspeicherung besteht.

c) Cookies

Unsere Internetseite beinhaltet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Ihnen die Navigation durch unser Angebot zu erleichtern, und ermöglichen die korrekte Darstellung der Webseite. Sie sollen die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite unterstützen und sind selbstverständlich vollkommen unschädlich für Ihr Endgerät. Es werden hierdurch Informationen temporär in Zusammenhang mit dem von Ihnen genutzten Endgerät und der von Ihnen genutzten Software erhoben. Rückschlüsse auf Ihre Identität werden hieraus nicht gezogen.

Wir setzen zum Beispiel sogenannte „Session-Cookies“ ein. Diese Cookies werden nach Ihrem Besuchs automatisch gelöscht. Auch setzen wir Cookies ein, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, um Ihnen zum Beispiel bei einem weiteren Besuch die Anwendung unserer Seite zu erleichtern und Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Diese Cookies können natürlich jederzeit von Ihnen manuell gelöscht werden.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich und werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Selbstverständlich können Sie unsere Internetseite auch ohne Cookies betrachten. Hierzu müssen Sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Für eine genauere Beschreibung sehen Sie bitte die Anleitung Ihres Browser-Herstellers ein. Auch können Sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) zur Deaktivierung von Cookies verwenden. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses zu Funktionseinschränkungen auf unserer Internetseite führen.

d) Facebook

Aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Erhöhung unseres Bekanntheitsgrades (im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) binden wir auf unserer Internetseite Plug-ins des sozialen Netzwerks Facebook (Anschrift: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland) ein. Sie erkennen die Plug-ins an dem Facebook Logo bzw. dem Like-Button (Gefällt mir) – eine Übersicht finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/Plug-ins/

Facebook hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

Das Plug-in stellt eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Facebook-Servern her. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Natur und den Umfang der Daten, welche das Plug-in an die Server der Facebook Inc. übermittelt. Informationen dazu finden Sie hier: https://www.facebook.com/help/186325668085084

Das Plug-in informiert die Facebook Inc. darüber, dass Sie als Nutzer diese Website besucht haben. Es besteht hierbei die Möglichkeit, dass Ihre IP-Adresse gespeichert wird. Sind Sie während des Besuchs auf dieser Website in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt, werden die genannten Informationen mit diesem verknüpft.

Nutzen Sie die Funktionen des Plug-ins – etwa indem Sie einen Beitrag teilen oder „liken“ –, werden die entsprechenden Informationen ebenfalls an die Facebook Inc. übermittelt.

Möchten Sie verhindern, dass die Facebook. Inc. diese Daten mit Ihrem Facebook-Konto verknüpft, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch dieser Website bei Facebook aus und löschen Sie die gespeicherten Cookies. Über Ihr Facebook-Profil können Sie weitere Einstellungen zur Datenverarbeitung für Werbezwecke tätigen oder der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Zu den Einstellungen gelangen Sie hier:

Profileinstellungen bei Facebook: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen

e) Nutzung des Plug-Ins von Cats

Aufgrund unseres berechtigten Interesses zur besseren Darstellung von Stellenangeboten auf unserer Seite und zur erleichterten Verwaltung dieser Angebote (im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) binden wir auf unserer Internetseite Plug-Ins der Verwaltungssoftware des Anbieters Cats Software Inc., 706 2nd Ave S #950, Minneapolis, MN 55402, nachfolgend „Cats“ ein. Cats erhebt bei Nutzung des Plug-Ins Ihre Serverlogfiles (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, Name und URL der von Ihnen aufgerufenen Datei, Referrer-URL, Informationen zu dem von Ihnen verwendeten Browser sowie Betriebssystems, Name Ihres Access-Providers), welche nach kurzer Zeit automatisiert gelöscht werden. Weiter können Sie in dem Plug-In ein hierin integriertes Kontaktformular nutzen (siehe oben b) Kontaktformular). Die Daten werden im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses zwischen uns und Cats in unserem Auftrag von Cats verwendet.

Wir haben mit Cats einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen.

Cats hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GpJgAAK&status=Active.

Für weitere Informationen zum Datenschutz von Cats können Sie jederzeit die Datenschutzbestimmungen von Cats einsehen: https://www.catsone.com/privacy-and-terms/

f) Einsatz von Google-Maps

Auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO setzen wir zum Zwecke der besseren Auffindbarkeit auf unserer Seite die „Google Maps“ der Firma Google Inc., 1600 AmphitheatreParkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“, ein.

Bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente „Google Maps“ wird von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente „Google Maps“ integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird.

Wenn Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, den Service von „Google Maps“ zu deaktivieren und auf diesem Weg die Übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die „Google Maps“ nicht oder nur eingeschränkt nutzen können.

Die Nutzung von „Google Maps“ und der über „Google Maps“ erlangten Informationen erfolgt gemäß den Google-Nutzungsbedingungen unter

http://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html

sowie der zusätzlichen Geschäftsbedingungen für „Google Maps“ unter

https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Google hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

g) Google Webfonts

Auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO nutzen wir zum Zwecke einer kundenfreundlichen und ansprechen Darstellung unserer Seite Google Webfonts der Firma Google Inc., 1600 AmphitheatreParkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“, ein. Hierbei werden Schriftarten durch Ihren Browser von Google abgerufen und in den Browsercache geladen, um Inhalte, Texte und Schriftarten richtig anzuzeigen. Hierbei können Informationen zu Ihrem Provider, Betriebssystem, Browser sowie Ihre IP-Adresse zu Google übertragen werden.
Es gelten hierbei die Datenschutzbestimmungen von Google:
https://www.google.com/policies/privacy/
Google hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert:https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

Verwendung von Kunden- und Vertragsdaten

a) Kandidatendaten

Insoweit Sie uns als Bewerber damit beauftragen, Ihnen für Sie passende Stellen zu vermitteln oder Sie in Karrierefragen zu beraten, verwenden wir Ihre hierzu notwendigen personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies geschieht zum Zwecke der Geschäftsanbahnung, Vertragsabschluss und Vertragserfüllung. Die Daten welche wir von Ihnen in diesem Rahmen verwenden sind, Name, Anschrift, Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Lebenslauf, Abschluss- und Berugszeugnisse.

Die Löschung dieser personenbezogenen Daten erfolgt nach Ende des Vertragsverhältnisses bzw. nach Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Das Vertragsverhältnis läuft unbefristet und kann jederzeit von Ihnen gekündigt werden.

Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nur dann und insoweit diese zur vertragsgemäßen Erfüllung erforderlich ist, insbesondere werden Ihre Daten gemäß Ihres Auftrages an Firmen mit entsprechenden, zu Ihnen passenden Stellengesuchen übertragen.

b) Klientendaten

Insoweit Sie uns als Klient für die Suche nach passenden Bewerbern für Ihr Unternehmen beauftragen, verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Geschäftsanbahnung, des Vertragsabschlusses und der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nur dann und insoweit diese zur vertragsgemäßen Erfüllung erforderlich ist, z.B. wenn wir Ihre Kontaktinformationen dem zu Ihrem Stellengesuch passenden Bewerber übermitteln oder ein Kreditinstitut zur Zahlungsabwicklung beauftragt wurde.

Die Löschung dieser personenbezogenen Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfristen bzw. nach Ende gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

c) Nutzung des Verwaltungsprogrammes Cats

Wir nutzen zur Verwaltung der Kandidaten- und Klientendaten die Verwaltungssoftware des Anbieters Cats Software Inc., 706 2nd Ave S #950, Minneapolis, MN 55402, nachfolgend Cats. Im Rahmen einer Auftragsverarbeitung übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten an Cats. Hierfür wurde ein entsprechender Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen.

Cats hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GpJgAAK&status=Active

Für weitere Informationen zum Datenschutz von Cats können Sie jederzeit die Datenschutzbestimmungen von Cats einsehen: https://www.catsone.com/privacy-and-terms/

Weitergabe von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt. Allerdings können Daten ausnahmsweise aus den folgenden Gründen übermittelt werden:

  • Insoweit Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO,
  • insoweit die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich ist und kein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten besteht,
  • insoweit wir zur Weitergabe der Daten gesetzlich verpflichtet sind, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO
  • insoweit eine Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen zulässig und erforderlich ist.

Insoweit eine Verarbeitung Ihrer Daten mittels von uns beauftragter Dritter erfolgt, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO mittels eines Auftragsverarbeitungsvertrages.

Betroffenenrechte

Auskunftsrecht Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir von Ihnen personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so können Sie Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über folgende Informationen verlangen:

– die Verarbeitungszwecke;

– die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

– falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung  oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

–  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

–  wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

– das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Berichtigungsrecht Art. 16 DSGVO

Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

  • Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) Ihrer Daten, Art. 17 DSGVO

Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten verlangen, insoweit

– die personenbezogenen Daten nicht für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden bzw. nicht mehr notwendig sind;

– Sie Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützt, widerrufen und es daraufhin an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;

– Sie gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder Sie gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen;

– die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;

– die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem Sie unterliegen;

– die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben wurden.

Wir sind bei Vorlage der Voraussetzungen zur Löschung verpflichtet, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, insoweit

– die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, allerdings nur für die Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;

– die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie nicht gleich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten möchten, sondern stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

– wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

– Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unsererseits Ihnen gegenüber überwiegen.

Insoweit die Verarbeitung eingeschränkt ist, dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.

Bevor die Einschränkung aufgehoben wird, werden Sie nochmals unterrichtet.

Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, wenn diese aufgrund von berechtigtem Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden. Dies gilt allerdings nur, wenn Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet.

Widerrufsrecht Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dieser Widerruf gilt ausschließlich für die zukünftige Nutzung.

Recht auf Beschwerde bei Aufsichtsbehörden

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Insoweit Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, können Sie dies auch per E-Mail an kontakt@kimberlite-consulting.com einreichen.

Datensicherheit

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. dies erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt. Zudem ist in der Browserzeile ein Schlosssymbol zu sehen.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Zudem haben wir Vorkehrungen in Form von technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung stets den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzerklärung aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung greift dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.

Unsere Datenschutzerklärung steht Ihnen auf unserer Internetseite jederzeit zur Einsicht und zum Ausdrucken zur Verfügung.